Hitchcock: Imperial Orange

Als ich letztens für den Wocheneinkauf im Supermarkt war, fielen mir direkt die blauen Flaschen von Hitchcock auf. Deswegen möchte ich euch heute vorstellen wie sich die Sorte Imperial Orange sowohl pur als auch im Longdrink macht.

Ihr seid nicht alleine wenn ihr sofort an den Schriftsteller Hitchcock denken müsst. Doch Namensgeber ist nicht der weltberühmte Regisseur sondern die Dame Ingeborg Hitchcock. Durch ihre Leidenschaft für Fruchtsäfte hat sich Hitchcock seit ihrer Gründung im Jahr 1966 als Premiummarke für qualitativ hochwertige Säfte etabliert. Zu ihrem Sortiment gehören:

  • Royal Pineapple
  • Deepdark Cranberry
  • Golden Grapefruit
  • Imperial Orange
  • Ultimate Mango
  • Bio Ingwersaft
  • Limette Pur
  • Zitrone Pur
  • Bio Kurkuma Saft

Heute möchte ich euch den Fruchtsaft Hitchcock Imperial Orange vorstellen. Da es sich um einen Direktsaft verzichte in diesem Fall sowohl auf Herstellung als auch Geruch und stelle euch stattdessen den Geschmack pur und als Longdrink vor

Purer Geschmack

Der Name Hitchcock Imperial Orange ist definitiv Programm. Wenn auf einen Orangensaft die Definition ausbalanciert zutrifft, dann definitiv auf diese. Es schmeckt einfach direkt nach Sonne und mehr, weil es ein super harmonisches Geschmacksspiel aus Süße, Säure und Frucht ist. Hier könnt ihr jeden Schluck genießen. Im direkten Vergleich hierzu fehlt dem Klassiker hohes C milde Orange komplett die Säure und schmeckt nur süß.

Links: hohes C rechts: Hitchcock

Geschmack im Longdrink

Um ihn als Longdrink bewerten zu können, habe ich mir einen Orange Rum gemixt:

  • 5 Eiswürfel
  • 4cl Rum-Bar Gold
  • 15cl Imperial Orange

Geschmacklich ergänzen sich der Rum-Bar Gold und der Imperial Orange Saft wunderbar. Zusätzlich zu der bisherigen Orangennote kommen jetzt auch noch dezent Vanillenoten und ein leichter Holzcharakter. Beim Hohes C in Kombination kommen die Vanillenoten und der Holzcharakter dafür stärker durch, weil der Orangengeschmack dafür ein wenig verloren geht.

Fazit

Wenn ich einen Premium Longdrink mixen möchte oder einfach Lust habe einmal Orangen Saft zu genießen, ist der Hitchcock Imperial Orange definitiv meine erste Wahl. Durch sein Spiel mit der Süße und Säure kommt die Frucht in den Vordergrund und wirkt sehr harmonisch. Für den täglichen Genuss ist der Preis mit 4 Euro jedoch etwas hoch.

Schreibe einen Kommentar