Top of the Top: Plantation Fiji Islands Linie Aquavit

Mit dem Plantation Fiji Islands Linie Aquavit präsentiert Isaac eine sehr spezielle Kombination. Ich bin sehr gespannt.

©  Maison Ferrand

Wenn ihr mehr über Plantation lesen möchtet, dann schaut auch gerne in meinem Review zur Black Cask Edition.

Herstellung

Anders als bei dem Black Cask Edition kommt der für den Plantation Fiji Islands Linie Aquavit verwendete Rum von den wunderschönen Fiji Inseln. Wenn ihr euch genauer über Fiji und die möglichen Destillerien informiert, werdet feststellen, dass es nur die South Pacific Distillery gibt. Die Destillerie besitzt sowohl Column als auch Pot Stills. Für diesen Rum destillieren sie ihre Melasse in Pot Stills. Für die erste Reifung lagern sie den Rum für 7 Jahre in ehemaligen Bourbon Fässern auf Fiji. Anschließend geht es wie für Plantation üblich nach Frankreich wo er für 1,5 Jahre in deren ehemaligen Cognac (Château de Bonbonnet) nochmal reift. Doch diese Reifung reicht Plantation nicht und deswegen schicken sie den Rum für 4,5 Monate in ehemaligen Linie Aquavit Fässern auf Seereise. Dies ist eher unüblich, denn bei Aquavit handelt es sich um einen Kümmelschnaps.

Geruch

Für einen Rum riecht der Plantation Fiji Islands Linie Aquavit sehr würzig. Er bringt neben einer leichten Fruchtigkeit auch ein zartes Raucharoma mit. Welche exotische Frucht es genau ist, konnte ich jedoch nicht erahnen.

Geschmack

Im Geschmack tu ich mich diesmal echt schwer, da mir Aquavit leider so gar nicht zusagt. Trotz meiner Abneigung habe ich versucht den Plantation Fiji Islands Linie Aquavit genauer zu analysieren. Wie bei einem Kümmelschnaps zu erwarten, war eine sehr komplexe Würzigkeit zu erkennen. Ergänzt wurde die Würzigkeit durch ein rauchiges Holzaroma. Dazu stand im kompletten Kontrast die Frische einer marokkanischen Minze.

Fazit

Dieses Mal möchte ich keine Wertung abgeben, da es sehr subjektiv wäre. Ich denke Aquavitliebhaber würden hier definitiv auf ihre Kosten kommen. Ihr erhaltet den Plantation Fiji Islands Linie Aquavit im Schnitt für 60 Euro.

Meinen Eindruck könnt ihr auch HIER in der Rum Tasting Notes App sehen.

Schreibe einen Kommentar